Gefahrstoffverzeichnis

ANECO erstellt in Zusammenarbeit mit Ihnen richtlinienkonforme Gefahrstoffverzeichnisse. Auf Wunsch pflegen wir Ihr Gefahrstoffverzeichnis regelmäßig – wenigstens einmal jährlich –, so dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind.

Nach § 7 Abs. 8 der Gefahrstoffverordnung hat der Arbeitgeber ein Verzeichnis der im Betrieb verwendeten Gefahrstoffe zu führen, in dem auf die entsprechenden Sicherheitsdatenblätter verwiesen wird. Das Verzeichnis muss allen betroffenen Beschäftigten und ihren Vertretern zugänglich sein.

Das Gefahrstoffverzeichnis dient als Grundlage

  • zur Durchführung von Ersatzstoffprüfungen
  • zur Ermittlung von Gefahren für die Mitarbeiter
  • als Grundlage zur Festlegung von Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz
  • als Ausgangspunkt für die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen nach § 7 Gefahrstoffverordnung und für die Ermittlung, ob die festgelegten Arbeitsplatzgrenzwerte über- oder unterschritten werden
  • zur Erstellung von Betriebsanweisungen nach GefStoffV
  • zur Festlegung notwendiger arbeitsmedizinischer Untersuchungen nach § 15 Gefahrstoffverordnung

Gemäß den TRGS 440 enthält ein Gefahrstoffverzeichnis mindestens die Bezeichnungen

  • der jeweiligen Gefahrstoffe oder Zubereitungen,
  • deren Einstufung bzw. Angaben zu gefährlichen Eigenschaften,
  • Angaben zu den verwendeten Mengen und
  • der Lager- bzw. Einsatzbereiche, in denen der Gefahrstoff lagert bzw. eingesetzt wird.